Startseite
  Über...
  Paris Hilton
  Mischa Barton
  Rapsoul
  NE-YO
  Sugababes
  Ashlee Simpson
  Kelly Clarkson
  Christina Aguilera
  Rihanna
  Pussycat dolls
  SMS-Sprüche
  Gedichte
  Freunde
  Gästebuch
  Abonnieren

   Mimi
   Laura
   Jana
   Ruth
   Claudi
   Claudi 2

http://myblog.de/anni128

Gratis bloggen bei
myblog.de





SUGABABES - BIOGRAFIE 2006






Die mit Abstand erfolgreichste Girl-Group Europas, die Sugababes, hat ein paar hektische Monate hinter sich. Nachdem Mutya Buena das Trio im vergangenen Dezember verlassen hatte, wurden die Babes durch den glücklichen Neuzugang Amelle Berrabah, einer 21-Jährigen aus Hampshire, wieder komplettiert. Amelle, eine Engländerin marokkanischer Abstammung, die ihr Glück noch immer kaum fassen kann, kommentierte erst kürzlich: „Ich habe seit Jahren davon geträumt, richtig ins Musikbusiness einzusteigen –, aber ich hätte mir nie träumen lassen, einmal ein Sugababe zu werden! Sie sind die größte Band des Landes, die beste Gruppe, der man beitreten kann! Als ihr Manager mir das Angebot machte, konnte ich zunächst gar nichts sagen – so sehr stand ich unter Schock! Die Musik der Sugababes war für mich schon immer so etwas wie der Soundtrack meines Lebens. Ich kann das alles noch immer nicht fassen!“

Die neu formierten Sugababes sind ins Jahr 2006 mit internationalen Promoaktivitäten zu ihrer neusten Single „Red Dress“ gestartet. Es handelt sich bei der Single um die dritte Auskopplung aus ihrem Album, dass in einer Neuauflage am 07. März erschienen ist. Auf dieser ist natürlich auch Amelle bereits zu hören. Abstecher nach Australien, Japan, Südostasien und Europa sind allesamt bestätigt; zudem ist auch eine Veröffentlichung auf Interscope Records (Eminem, 50 Cent, Gwen Stefani) in den Vereinigten Staaten geplant.

Seit ihrer Gründung vor sieben Jahren haben sich die Sugababes konsequent zu Europas größter und erfolgreichster Girl-Group entwickelt. Im Jahr 2001 verließ die Band ihr einstiges Label London Records, und Heidi wurde an der Seite von Keisha und Mutya als neues Sugababe aufgenommen –, in dieser Besetzung sollten sie eine unfassbare Serie von Erfolgen feiern. Seit die Babes noch im selben Jahr bei Island Records unterzeichneten, gingen von ihren drei Platin-Alben in Folge (Angels With Dirty Faces, Three und Taller In More Ways) weltweit insgesamt nahezu 5 Millionen Einheiten über die Ladentische. Sie verkauften allein in Großbritannien über eine Million Singles, landeten vier Nummer-1-Hits („Freak Like Me“, „Round Round“, „Hole In The Head“ und „Push The Button“), bekamen einen Brit-Award, einen vom Essential Music Guide „Q“ verliehenen Q-Award, einen MTV-Award, sowie zwei Elle-Style-Awards (2002 & 2006).

Während sich andere Girl-Groups dadurch auszeichnen, dass sie in den Charts auftauchen und schon bald wieder in der Versenkung verschwinden, hat die Qualität des Sugababes-Sounds dafür gesorgt, dass sie kontinuierlich Erfolge feiern konnten. Unterstrichen wurde diese Tatsache nicht zuletzt durch ihren Auftritt als Headliner beim Glastonbury-Festival im Jahr 2003, denn sie waren die erste Pop-Gruppe, die im Rahmen des renommierten Festivals als Headliner auftreten durfte. Im Oktober vergangenen Jahres waren die Sugababes gleichzeitig auf dem ersten Platz der UK-Albumcharts (Taller In More Ways), der Singles- und der Downloadcharts („Push The Button“) vertreten – es gibt nur wenige Künstler, die es vollbracht haben, zeitgleich alle drei Spitzenpositionen zu besetzen. Ihr kürzlich veröffentlichtes Album Taller In More Ways, das die drei Babes gemeinsam mit weltberühmten Produzentengrößen wie Dallas Austin (TLC, Gwen Stefani, Pink), Guy Sigsworth (Madonna, Britney Spears) und Brian Higgins (Kylie, Cher) aufgenommen haben, wurde von Kritikern in den höchsten Tönen gelobt und verkaufte allein in den vergangenen Monaten eine knappe Million Exemplare.



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung