Startseite
  Über...
  Paris Hilton
  Mischa Barton
  Rapsoul
  NE-YO
  Sugababes
  Ashlee Simpson
  Kelly Clarkson
  Christina Aguilera
  Rihanna
  Pussycat dolls
  SMS-Sprüche
  Gedichte
  Freunde
  Gästebuch
  Abonnieren

   Mimi
   Laura
   Jana
   Ruth
   Claudi
   Claudi 2

http://myblog.de/anni128

Gratis bloggen bei
myblog.de





Steckbrief - Jan

Name: Jan Färger

Geboren: Am 03.10.82 in Frankfurt

Macht Musik seit: 1994

Instrument: Rap und Gesang

Live oder Studio?: Live

Bestes Konzert: Michael Jackson, Dangerous Tour (Waldstadion Frankfurt)

Bestes Album: Thriller

Freizeit heißt für mich: Relaxen

Sportart: Boxen

Bestes Getränk: Eistee Mango

Mich inspiriert: Gott und mein Leben








"Du und ich"

Die neue 5 Track EP
inkl. 3 neuen Tracks
und Video

Out 23.06.06

» weitere Infos




Newsletter *


*Die Hinweise zur Verwendung meiner Daten habe ich zur Kenntnis genommen und erkläre mich einverstanden, dass meine Daten diesen Hinweisen entsprechend verwendet werden.




Steckbrief - CJ

Name: C. J. Taylor

Geboren: am 12.07.1980 in Aschaffenburg

Macht Musik seit: 1992

Instrument: Gesang

Live oder Studio?: Live ist am besten.

Bestes Konzert: Alle Konzerte sind geil :-)

Bestes Album: H Town Ladies Edition

Freizeit heißt für mich: Chillen und Party

Sportart: Kickboxen, Basketball ...

Bestes Getränk: Kool Aid

Mich inspiriert: Gott und die Welt!! Und Musik ...









"Du und ich"

Die neue 5 Track EP
inkl. 3 neuen Tracks
und Video

Out 23.06.06

» weitere Infos




Newsletter *


*Die Hinweise zur Verwendung meiner Daten habe ich zur Kenntnis genommen und erkläre mich einverstanden, dass meine Daten diesen Hinweisen entsprechend verwendet werden.




Steckbrief - Steve

Name: Steven Neumann

Geboren: 02.06.1977 in Frankfurt am Main

Macht Musik seit: ca. 10 Jahren

Instrument: eigentlich hab ich nie wirklich richtig „klassisch“ ein Instrument gelernt. Arbeite aber meistens mit PC und Keyboard. Würde aber gerne noch Gitarre spielen lernen, wenn es meine Zeit und meine „Faulheit“ erlaubt. ;-)

Live oder Studio?: kann mich nicht entscheiden. Finde beides sehr geil. Kann man auch irgendwie nicht vergleichen. Sitze aber oft sehr gerne alleine zu Hause und mache Musik.
Da finde ich Ruhe …

Bestes Konzert: Die komplette BSB Tour 2005 / ansonsten besuche ich eigentlich wenige Konzerte.

Bestes Album: Unser eigenes … nein Spaß… Moses Pelham – Geteiltes Leid 1 / Dr. Dre – The Chronic und zur Zeit das neue von Jim Jones Album. Ach so, und das Best of von Phil Collins

Freizeit heißt für mich: Zu Hause sitzen und Musik machen. Fernsehen. Mit Freunden chillen oder feiern gehen. Basketball spielen.

Sportart: Basketball, Surfen ( ich liebe das Meer… leider war ich lange nicht mehr da )
Wenn ich mal wieder in den Winterurlaub komme dann auch Snowboarden.

Bestes Getränk: Cola … in bestimmten Situationen gemischt mit Whiskey ;-)

Mich inspiriert: meine Familie, meine Freunde, mein Leben… eigentlich alles was um mich herum passiert. Beim Musik machen inspiriert mich viel andere Musik. Also eigentlich jede Art von Musikrichtung. Aber wie gesagt das Leben ist die beste Inspiration.





Gott schenk ihr Flügel

RAPSOUL halten die Schlagzahl weiter hoch: Nach den umjubelten Auftritten im Vorprogramm der Backstreet Boys und der extrem erfolgreichen Debüt-Single „Verzweifelt“, die direkt auf Platz 23 der Media Control Charts einstieg, legen die drei Frankfurter nun ihre zweite Single „Gott schenk ihr Flügel“ nach.

Wie schon in „Verzweifelt“ deutlich geworden, verbinden die beiden Rapper Jan und Steve und ihr Seelenbruder CJ Taylor streetsmarte Raps mit gefühlvoll kraftvollen Gesang und erzählen Geschichten, die das Leben schreibt: Einfühlsam erzählen RAPSOUL die Geschichte von 3 Mädchen bzw. Frauen, die eine harte Zeit durchmachen und wünschen ihnen einen Ausweg aus ihrer Lage herbei. Mit jeweils ganz eigener Perspektive, werden die Mädchen in ihrem Alltag lyrisch begleitet, der von Misshandlung, Prostitution und junger Mutterschaft geprägt ist. Hypnotische Klänge werden dabei von einem satt pumpendem Beat und einer gezupften, melancholischen Akustik-Gitarre getragen.

RAPSOUL finden sich jedoch nicht mit der trostlosen Situation ihrer Schützlinge ab sondern verbreiten mit ihrer leicht verständlichen Metaphorik Hoffnung. Der traurig schöne, sehnsüchtige Refrain, dringt wie ein warmer Sonnenstrahl in die Seele und das Gedächtnis des Hörers: „Gott schenk ihr Flügel / und hol sie hier raus / und lass sie nicht verdursten / gib ihr die Kraft, die sie braucht.“

Produziert wurde „Gott schenk ihr Flügel“ von den Nachtwandlern, die u. a. schon für Moses Pelham und Sabrina Setlur tätig waren und sich auch für das im Frühjahr erscheinende Debütalbum von RAPSOUL verantwortlich





„UNBESCHREIBLICH“

Das Frankfurter Trio RAPSOUL veröffentlicht am 31.03.2006 seinDebüt „UNBESCHREIBLICH“ - ein Album mit gefühlvollen, authentischen Songs, die direkt aus dem Leben kommen.

Die erste Single „Verzweifelt“, dievon Ausweglosigkeit und Ängsten handelt, hat auf Anhieb den Sprung in die Top 25 der Media Control Singlecharts geschafft. Das dazugehörige Video ist auf VIVA nicht mehr wegzudenken und RAPSOUL wurden bereits jetzt für den BRAVO Otto nominiert --- eine Auszeichnung, die nicht von einer Pseudo-Experten-Jury, sondern von den Lesern der Jugendzeitschrift jährlich vergeben wird und damit besonders hoch einzuschätzen ist. Offenbar können sich viele Jugendliche in der heutigen Zeit mit den Problemen der drei Musiker identifizieren und schöpfen aus ihren Songs Kraft und Hoffnung.

Das gilt auch für die zweite Auskopplung „Gott schenk ihr Flügel“ (VÖ: 17.03.06), die gleichermaßen offen wie empfindsam das Schicksal von drei jungen Frauen aus einem sozialen Brennpunkt schildert. RAPSOUL blicken hinter ihre Fassade und sehen ihre Probleme, die sie vor der Gesellschaft zu verbergen versuchen. Die drei Künstler finden sich dabei nicht mit der trostlosen Situation der Protagonistinnen ab, sondern verbreiten mit ihrer verständlichen Metaphorik Hoffnung: „Gott schenk ihr Flügel, und hol sie hier raus. Lass sie nicht verdursten, gib ihr die Kraft, die sie braucht.“

Diese beiden ersten Singles geben einen passenden Vorgeschmack auf das nun erscheinende Debütalbum „UNBESCHREIBLICH“, das mit smarten Raps und seelenvollen Gesangslinien glänzt. Die Texte handeln von junger Vaterschaft, quälender Sinnsuche, Erfahrungen mit der Polizei, Parties, Club-Bekanntschaften, Liebe und Enttäuschung. Kurzum: Musik, die trotz ihrer emotionalen Tiefe stets nachvollziehbar bleibt.

Jan, Steve und CJ sind drei völlig unterschiedliche Charaktere mit kompakten, gemeinsam geschriebenen Songs und gelebter Musik. Die verschiedenen Einflüsse wachsen unter dem RAPSOUL–Banner zu einer echten Einheit!

Unter der Produktions-Regie der Offenbacher Taunus-Exilanten Nachtwandler (u.a. Sabrina Setlur, Cassandra Stehen, J-Luv, Moses Pelham, Seperate) entstand mit „UNBESCHREIBLICH“ ein faszinierendes Werk an der Schnittstelle zwischen smoothem HipHop und kraftvollem Soul. Neben den erlebten Straßen-Texten und dem Hitpotential der Refrains beeindruckt vor allem seine Vielschichtigkeit. Auf der einen Seite stehen positive Party-Kracher wie das vor Sex nur so sprühende „Links, rechts“, bei dem RAPSOUL spielerisch zwischen deutscher und englischer Sprache wechseln, oder das augenzwinkernde „Ihr wärt gern“, in dem die Jungs ihre Kritiker mit gepflegter Selbstironie auf´s Korn nehmen: „…viel zu viel Kommerz, viel zu viele Hooks, die man sich merkt, viel zu viele Liebe, viel zu viel Schmerz…“

Neben derlei unwiderstehlichen Dancefloor-Nummern gibt es auf der anderen Seite auch einfühlsame R&B-Balladen wie „Für mich“ oder das nachdenkliche „Wo ist dein Lächeln hin“, das trotz aller Melancholie mit seiner wunderschönen Melodie verzaubert. Unter die Haut geht auch „Du und ich“ – eine rührende Liebeserklärung von Jan und CJ an ihre kleinen Töchter.

Textlich loten RAPSOUL zwar die Extreme aus, schaffen dabei aber immer wieder ein Gleichgewicht. So steht dem brutal offenen Trennungs-Track „Du kannst gehen“ („Wenn ich ehrlich sein soll, bereue ich, dich kennen gelernt zu haben!“) das zeitlose Liebeslied „Sonnenschein“ gegenüber, das mit sanften E-Pianoklängen und relaxtem Groove seine wärmenden Strahlen aussendet: „Selbst im Winter lässt dein Lächeln die Sonne für mich scheinen / Du gibst mir Halt, wenn ich falle / Für dich scheiß ich auf alle / Du lässt mich fliegen, Wolke Sieben, trotz Intrigen und Lügen“.

Ihre Feuertaufe haben RAPSOUL bereits bestanden, als sie im Herbst 2005 vor über 100.000 begeisterten Besuchern im Vorprogramm der Backstreet Boys durch Deutschland getourt sind und dabei überall mit offenen Armen aufgenommen wurden. Dieses Frühjahr steht nun die erste eigene „UNBESCHREIBLICHE“ Club-Tour an, auf der CJ,Jan und Steve die Songs ihres Debüts live mit Band präsentieren werden.




Das unbeschreibliche Steve-Portrait

Hier habt Ihr Gelegenheit, jeden der drei RAPSOUL- Jungs unbeschreiblich persönlich und ganz individuell kennen zu lernen. Geht doch gar nicht, meint Ihr?

Dann schaut Euch heute als erstes den Videostream von Steve an. Zu smoothem RAPSOUL-Sound könnt Ihr Steve im Studio beim Beats produzieren erleben. Erfahrt, wie Steve überhaupt zu den Beats kam, wie er seine Rolle als RAPSOUL- Ältester sieht und warum er Jan und CJ auch manchmal für Hitzköpfe hält.




Das unbeschreibliche CJ-Portrait

Wie versprochen erwartet Euch heute an dieser Stelle das unbeschreibliche CJ-Portrait! Erfahrt, wann CJ zum ersten Mal seine Stimme entdeckte, wann er so richtig aus sich rausgeht und wie er seine Rolle bei Rapsoul sieht! Mit „Für mich“, „Sonnenschein“ und „Mama“ stellt Euch CJ seine Lieblingssongs von „Unbeschreiblich“ vor und erzählt von seinen großen Emotionen. Erlebt ihn an seinem Lieblingsplatz, im Studio vor dem Mikrofon... Viel Vergnügen!




Unbeschreibliche Jan-Portrait

Ab heute könnt ihr das unbeschreibliche Jan-Portrait genießen. Mit zwölf Jahren hat Jan bereits seinen ersten Rhyme gerappt. „Es ist mein Schicksal und wird mein Schicksal sein, zu leben und reimen hier in Frankfurt am Main.” „Rap ist für mich ein Mittel, um mich auszudrücken und den Menschen da draußen zu erzählen, was man auf dem Herzen hat. Deshalb ist auch RAPSOUL alles für mich“, erklärt Jan voller Gefühl.




Du und ich

Mit dem zu Herzen gehenden Titel „Du und ich“ präsentieren RAPSOUL die dritte Singleauskoppelung aus ihrem Top20-Album „UNBESCHREIBLICH“. Eine würdige Nachfolge für die Erfolgssingles „Verzweifelt“ und „Gott Schenk Ihr Flügel“ (Chartentry #15). Mit der wunderschön-melancholischen Liebeserklärung zweier Väter an ihre Töchter beschreiten CJ, Jan und Steve auch diesmal den bereits eingeschlagenen Weg. In wortgewaltigem und doch feinfühligem Rap-Gesang beschreiben sie zu seelenvollen Sounds die Bilder ihres nicht immer so rosigen Lebens. „Du und ich“ handelt von den Folgen einer ungewollten Schwangerschaft – ein sehr autobiographischer Song, da Jan und CJ ihre Erfahrungen als Väter zweier Töchter, zu denen sie keinen Kontakt haben, in einen Song gefasst haben. In seensuchtsvollen Rhymes beschreiben RAPSOUL, wie aus der anfänglichen Verzweiflung eine liebevolle Lebensperspektive entsteht. Schließlich reifen sie an der Situation und sehnen sich nach dem Tag, an dem sie ihren Töchtern das erste Mal begegnen:

// Du bist meine Liebe mein Herz mein Verstand // Mein kleines Mädchen doch Mama hält deine Hand // ich würde so gern bei dir sein doch es geht nicht // Denn ich bin selber noch nicht der, den du sehen willst // … // Ich werde den Tag erleben, an dem ich dir begegne // Und dir dann sagen, dass du alles bist auf meinen Wegen //

Dass die beiden Rapper Steve und Jan und ihr Seelenbruder CJ mit ihrer Mischung aus streetsmarten Raps und gefühlvollem Gesang den richtigen Ton treffen, zeigt auch die Nominierung für einen der begehrten Bravo- Ottos durch die Bravo-Leser. Mit ihrem vierten Platz in der Kategorie „Superband POP“ bestätigten RAPSOUL, welch große Beliebtheit sie innerhalb kürzester Zeit bei ihren Fans erreicht haben. Mit „Du und ich“ gehen RAPSOUL ihren ambitionierten Weg weiter.

Unterstützt werden sie dabei wie immer von ihrem Produzententeam Nachtwandler, das u. a. schon für Moses Pelham und Sabrina Setlur tätig war. Mit „Du und ich“ ist ein mitreißender Song voll Gefühl, Sensibilität und Tempo entstanden, der nicht nur die stetig wachsende RAPSOUL Fangemeinde tief in seinen Bann ziehen wird.



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung